Donnerstag, 3. August 2017

Sommerzeit ..

**
..ist auch meist Bauzeit..
wir werden gerade davon "heimgesucht" denn jetzt ist auch der 2. Knotenpunkt 
an dem es in den Ort hinein geht straßenbaulich in Angriff genommen worden 
da es ist schon etwas umständlich geworden dorthin zu kommen wo man hin will 😏

ich habe ja schon einmal von den Anfängen der ersten Baustelle berichtet 

als ich vor einigen Tagen durch die neue Baustelle kam sah ich etwas dass ich genauer in Augenschein nehmen wollte ..ich vermutete aber schon was es ist  😏


hier liegen noch die alten Schienen der Straßenbahn.. es wurde einfach darüber geteert
Straßenbahn

ich habe sie noch erlebt ..wie sie sich in Bingen durch die engen Gassen zwängte .. da passte kaum noch ein Fußgänger zwischen Mauern und Tram  😏
 auch unser altes Rathaus wurde saniert und das Umfeld umgestaltet ..
leider habe ich kein Bild vom alten Platz ..ich habe alles ausgesucht .. denn ich war mir sicher welche zu haben ..
aber ich habe sie nicht gefunden .. stellt euch einen rechteckigen Platz vor ..gepflastert im hinteren Bereich ein etwas erhöhter Bereich  mit Bänken über eine Treppe zu erreichen
es war auch mal ein Brunnen dort ..doch der wurde stillgelegt und aufgefüllt
der Wochenmarkt fand samstags dort statt und es war ein allgemeiner Festplatz für den 1. Mai.. die Kerb und den Nachtumzug im Karneval
jetzt wurde der Platz erweitert
zur Linken wurde ein Hinterhaus abgerissen zur Rechten hinter dem Rathaus ein Nebengebäude ..ein kleines Wohnhaus und ein großes Gebäude mit Wohnungen und einem Lebensmittelmarkt
(stand aber schon länger leer)
in dem Nebengebäude war die Amtsstube .. dort habe ich noch standesamtlich geheiratet 😏
sehr schlicht und einfach ..

die Zufahrt in den Ort und heraus ist sehr eingeschränkt und erfolgt zum Teil jetzt auch über Nebenstraßen


in den Neubau der jetzt auf dem Gelände des Hauses mit dem Laden ensteht sollen alte Menschen einziehen ..aber irgendwie geht es nicht richtig voran
und ob die sich wohlfühlen wenn dann wieder auf dem Platz gefeiert wird?
Das ist zwar nicht oft aber meist  heftig 😸

gegenüber vom Rathaus ..vor dem Haus der hundert Fenster
wurde das Pflaster erneuert..mir hat eigentlich das Kopfsteinpflaster besser gefallen ..
es war authentischer
Haus der 100 Fenster
Stefan George wurde der Lärm und Dreck wohl zu viel und er zog kurzfristig um ..
hier sieht man wie schön eine Bronzefigur aussieht wenn man sie beläßt wie sie ist
sie wurde etwas gereinigt und wieder aufgestellt.. besser gesagt hingesetzt  😏
was er da in der Hand hält???

 na mein Eis 😸
über eine Abgrenzung konnte ich sehen dass der Platz schon wunderschön bepflanzt ist
und niemand kann das genießen..
na das ist doch was für mich.. da habe ich mich kurzerhand durchgeschlichen
und mich mit meinem Eis auf eine Bank gesetzt
quasi als Test.. 😏

es sind etliche bepflanzte Hochbeete und dazwischen liegen Tafeln mit Texten von Stefan George
es sind wohl Eisenplatten die durch den Regen rosten dürfen
die Buchstaben sind "ausgeschnitten"




 ich habe es sehr genossen und mich dann wieder hinaus geschlichen  😏

abgeschlossen.. Schuhabsteifer.. Ausflug über die Mauer 😏
 unsere alte Obsthalle .. letzter Überrest der VOG (Obsterzeuger Genossenschaft) hier im Ort
früher wurden hier Tonnen weise die Sauerkirschen und anderes Obst angeliefert ..
meine Töchter waren auch in den Sauerkirschen .. 50 Pfennige gab es für eine Steige
als dann die Importe aus Osteuropa rollten und billiger waren wurden die ganzen Obstfelder still gelegt oder gerodet
gerade stand in der Zeitung dass dieses Gelände auch umgestaltet werden soll ev. als Grünanlage oder Parkplatz ..dann wird wohl auch abgerissen  

* * 
das war es erst mal für heute .. die letzten Tage bin ich irgendwie lustlos 
dieser Beitrag sollte eigentlich schon vorige Woche fertig werden 
aber es dauert auch immer bis ich die Bilder fertig habe ..

verlinkt zu

Kommentare:

  1. Hihi, das mit dem eis gefällt mir ;-)
    Deine Fotos zeigen, wie es aussieht, wenn die Städteplaner loslegen.
    Bei uns geht es auch drunter und drüber, aber, was sein muss, muss sein.
    Und die Ferienzeit ist nun mal die beste Zeit zum buddeln.
    Mir geht es zur Zeit auch so, die Blogger-Müdigkeit hat mich auch erwischt, ich glaube,
    diese penetrante Hitze ist da mit schuld dran !
    Lass es dir gut gehen und sei lieb gegrüßt
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja... überall wird gebuddelt und gebaut. IN Hamburg auch, und oft nicht direkt zum besten. in Hamburg ist man gerade wild dabei Fahrradwege zu bauen, leider immer nur die halbherzige Lösung. Kein Vergleich mit der Verkehrsgestaltung in Kopenhagen oder Amsterdam. Schade.
    Liebe Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
  3. Wenn nur der schreckliche Baulärm nicht wäre... letzthin in München erlebt und bei uns in Augsburg sowieso!

    Trotzdem schöne Bilder bei Deinem Rundgang eingefangen und mitgebracht! Macht mir gerade Spaß, Dir zu folgen. Die Lustlosigkeit jedoch verstehe ich gut. Mir ist zur Zeit jeder Handgriff zu viel, zu schwer und schweißtreibend.

    Stefan George mochte ich immer sehr gerne lesen! Seine Wortgewandtheit in den Versen hat etwas leichtes, treffendes und philosophisches an sich - wenngleich er sehr umstritten ist.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Strassenbaulärm und Sommer gehören anscheinend zusammen. Die bepflanzten Beete sehen richtig schön aus.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Ist überall das selbe mit ihrer ewigen Baustellen. Bei gibt es auch solche Ecken und Strassen erst zu buddeln und dann wieder auf buddeln an statt sie es gleich richtig machen!!!
    Der Steuerzahler zahlt ja ...
    Dein Rundgang ist wieder interessant zum an schauen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosi,
    ja, es ist immer das gleiche Schauspiel zur Sommerzeit, überall wird aufgerissen, gedbuddelt und gebaut ...
    Danke für die schönen Einblicke in die Stadt, es gibt doch immer noch neues zu entdecken!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi, oft ist es halt hinterher nicht besser als vorher, dann wird wieder ein bischen was verändert...
    Dir ein wunderschönes Wochenende,
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin froh, wenn ich hier überhaupt noch per Auto aus der Straße heraus finde.....überall endet es in der Sackgasse und oft schleiche ich mich an den Verbotsschildern vorbei, auf abgeraspeltem Untergrund. Hier wird gerade das halbe Dorf umgepflügt und in der Stadt ist es ähnlich katastrophal wegen der ICE-Baustelle. Die soll im November fertig werden. Stöhn....
    Schön, die blühenden Hochbeete.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosi,
    zur Zeit wird in ganz Deutschland offenbar gebuddelt, gebaut, repariert, geteert, gepflastert und...und...und...
    Interessant, Dich auf Deinem Rundgang begleiten zu dürfen, Danke ♥
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosi,
    ich kann nur bestätigen, was meine Vorschreiberinnen bereits ausgedrückt haben und was Du über Deine Stadt zu berichten hast.
    Auch bei uns steht alles Kopf. Gesperrte Straßen, Umleitungen, Einbahnstraßen, die noch vor ein paar Wochen keine waren und Autofahrer, denen das alles egal scheint. Die sich einfach über vieles hinwegsetzen und damit sich und andere gefährden...
    Aber heute sind in vielen Orten die kleineren Geschäfte verschwunden...Große Einkaufzentren auf der grünen Wiese am Ortsrand machen einen Einkauf zu Fuß zumindest sehr schwierig...Also fahren (fast) ALLE mit dem Auto...und das Chaos ist perfekt!!!
    Das waren noch Zeiten, als die Kinder Brot, Wurst und Milch zu Fuß einkaufen gehen konnten, und das Gemüse, der Salat und das Obst aus dem eigenen Garten kam...Es scheint wie aus einer anderen Welt...Nur besser ist sie nicht geworden, unsere Welt...
    Ich wünsche Dir dennoch alles Liebe und ein baldiges Ende Eurer Baustellen!
    Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosi,
    Baustellen mag ich nicht. Ich bin jedes Mal froh, wenn alles beendet ist. Umso schöner waren die bepflanzte Hochbeete und dazwischen liegen Tafeln mit Texten zu sehen.
    Ich wünsche Dir ein schnelles Ende der Baustellen in eurer Gegend.
    Herzlich
    Loretta

    AntwortenLöschen
  12. Lach, nach dem lesen der Kommentare frage ich mich jetzt, ob es Absicht ist in der Ferienzeit Baustellen zu errichten, an denen wegen der Ferien, eh niemand arbeitet. Bei uns wird bis Ende des Jahres eine Ampelanlage errichtet und alle Leute müssen einen Umweg von 17 km fahren...das ist nicht nur ärgerlich sondern schadet auch der Umwelt täglich 34 km extra zur Arbeit.
    Ich habe dich gerne auf deinem Spaziergang begleitet und lese jetzt noch über das Haus der 100 Fenster nach.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  13. Ja, die Sommerzeit hat es in sich. Da wird gerne gebaut. - Bei uns war es so, dass wir aus unserem Ort (egal in welcher Richtung wir unterwegs waren), auf eine Baustelle trafen und teils riiiieeesige Umwege in Kauf nehmen mussten und immer noch müssen. - Man kann sich darüber ärgern, bringt aber nix! - Toll die Aufnahmen, die du uns zeigt. LG Martina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rosi,
    dieser Meinung schließe ich mich gerne an, dass Bauarbeiten im Sommer ziemlich blöd sind. Du schreibst so interessant über die Bauarbeiten, von allem etwas und der Herr Georg hatte mal ein Eis im Arm...
    Mir gefallen die bepflanzten Beete mit den schönen Blumen, ganz besonders mag ich die panaschierte Dahlie, gelb und rot, eine tolle Züchtung.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    ♥Traudi.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosi,
    Dein "Baustellenpost" ist klasse :) musste ja Trio allem etwas schmunzeln. Denn auch hier in der Heide, mitten im Nimmerland gibt es Baustellen, die ganze Straßen betreffen und die selig im Dornröschenschlaf liegen (und es hol auch noch länger bleiben :))

    Dankeschön für deine lieben Worte im Blauen Haus. Ich freue mich sehr und hätte nie mit so viel positivResonanz gerechnet.

    Einen schönen Sonntagabend noch und
    Herzliche Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  16. vielen Dank für eure lieben Kommentare
    ich hätte nicht gedacht dass es bei so vielen ähnlich ist ;)
    naja.. richtig brummen können die Baustellen ja auch nur wenn das Wetter einigermapen ist ..und in der Ferienzeit denkt man wohl dass die Meisten in Urlaub sind und der Verkehr dadurch weniger ..
    egal.. ändern können wir ja nichts ..hoffen wir mal dass sie schnell fertig werden
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen